Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kitas in Jork: Eltern sollen mehr bezahlen

bc. Jork. Nach dem Wunsch der Jorker Gemeindeverwaltung wird die Betreuung in den Kindertagesstätten künftig teurer werden für Eltern. Eine Sechs-Stunden-Betreuung pro Tag soll beispielsweise statt 240 Euro 270 Euro kosten - egal ob Elementar- oder Krippen-Betreuung. Neu ist eine Neun-Stunden-Betreuung für 340 Euro.
Der Punkt wurde allerdings jüngst von der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales und Sport gestrichen, da noch nicht alle Kuratorien der Kindertagesstättenträger zum Thema beraten konnten.
Zudem hat bereits die CDU erklärt, dass sie eine Gebühren-Anhebung zum gegenwärtigem Zeitpunkt ablehnen werde. „Wir wollen damit bis nach der Landtagswahl im Januar 2018 warten“, sagt Fraktionschef Michael Eble dem WOCHENBLATT. Die Christdemokraten im Land möchten nämlich neben dem dritten auch für das erste und zweite Kita-Jahr keinen Eltern-Beitrag erheben.
In Jork ist der Gemeinde-Beitrag vertraglich gedeckelt auf maximal 50 Prozent der Gesamtkosten. Nach dem aktuellen Haushaltsplan sind es jetzt schon 49 Prozent, die die Gemeinde an Kosten tragen muss. Deswegen will die Gemeinde gegensteuern. Die Elternbeiträge machen derzeit laut Gemeindeverwaltung ca. 27 Prozent der jährlichen Betriebskosten aus.