Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kommunalwahl in Buxtehude: "Klarer Kurs" gleich im Doppelpack

--- und damit ist die SPD 2011 angetreten (Foto: privat)
Überraschende Gemeinsamkeiten zwischen SPD und CDU im Wahlkampf

tk. Buxtehude. "Wir haben fünf Jahre Vorsprung", freut sich Alexander Paatsch, Vorsitzender des Buxtehuder SPD-Ortsvereins. Und zwar Vorsprung vor der Konkurrenz auf der gegenüberliegenden Seite des Ratstisches - der CDU. Irgendwie kam dem SPD-Boss der knackige Slogan "Klarer Kurs für Buxtehude", den die Christdemokraten in der Estestadt plakatiert haben, bekannt vor. Kein Wunder. Mit genau diesem Spruch sind die Sozialdemokraten bei der vorangegangenen Kommunalwahl 2011 auf Stimmenfang gegangen.



"Ich freue mich, dass die CDU jetzt endlich auf Kurs ist", meint Paatsch. Sein Gegenüber bei der CDU, der Stadtverbandsvorsitzende Alexander Krause, findet diese "Plagiats-Affäre" harmlos. Den "geistigen Diebstahl" leugnet er nicht, ist aber trotzdem überrascht: "Ich dachte, wir hätten das bei der CDU aus Cuxhaven abgeguckt. Es handele sich auch nur drei Themenplakaten, die klar auf Kurs seien.

Es ist zwar Spekulation, aber wenn beide Parteien schon gemeinsam auf klarem Kurs sind, lässt sich dieses Gedankenspiel fortführen: Die Zusammenarbeit zwischen Schwarz-Rot funktioniert bei vielen Themen in Buxtehude ohnehin gut.
CDU-Stadtverbandschef Krause sitzt seit einigen Monaten im Stadtrat. Der SPD-Vorsitzende wird aller Voraussicht nach im nächsten Rat sein. Und beide heißen Alexander. Mein Slogan-Vorschlag für die nächste Kommunalwahl-Werbung: Zwei mal Alexander mit klarem Kurs für Buxtehude.