Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Konsequent wäre Selbstaufgabe der NPD"

tk. Buxtehude. Die NPD hat die Buxtehuder Politikerin Birgit Butter (CDU) wegen Beleidigung und Volksverhetzung verklagt (das WOCHENBLATT berichtete). Grund: Butter hatte in einem Ausschuss, als es um die Nutzung städtischer Räume durch politische Parteien ging, von "braunen Schmeißfliegen" gesprochen.
Der WOCHENBLATT-Leser Günter Mann aus Agathenburg hat sich als Uni-Dozent mit Sprache und Politik beschäftigt. Der Politologe weist auf die sprachliche Kontinuität von der NSDAP zur NPD hin. Mann weist nach, dass sich die NPD selbst das Reden verbieten müsste, wenn dieser tierische Vergleich im politischen Kontext strafbar wäre. Wir veröffentlichen seine Zuschrift im Wortlaut:
NPD-Mitmenschen zeigen sich betroffen, wenn sie als "braune Schmeißfliegen" bezeichnet werden. Eine Partei, die in der „biologischen Überfremdung des deutschen Volkes dessen Selbstaufgabe“ zu erkennen glaubt, wird gerade bei einer biologischen Gleichsetzung (NPD = Schmeißfliegen) empfindlich reagieren, weil damit ihre polit-sprachlichen Urheberrechte verletzt werden.
Konsequent wäre die Selbstaufgabe der NPD bedingt durch die lobenswerte Einsicht in die Notwendigkeit einer demokratischen Sprech-Streit-Kultur. Redner, Publikationen und Anhänger der NPD, insbesondere die rechtsextreme Musikszene wären nahezu sprachlos, würden sie sich entmenschlichender Tiervergleiche entsagen.
Beispielzitat des stellvertretenden Bundesvorsitzenden der NPD Udo Pastörs über die "Systemparteien":"... Dann werden sie sehen, wie diese ganzen Viren, diese Parasiten, wach werden, dann sehen die, dass die Axt kommt, dass man das bis aufs Gesunde herausseziert. Das ist die Aufgabe eines nationalen Menschen."
Die Anderen werden als „Parasiten“, „ Viren“, „Schmarotzer“, „rote Ratten“, „schwarze Drecksau“, „rote Schweine“, „Judenschwein“, „schwule Sau“, „Anarchoschweine“, „bunthaarige Schweine“, „linkes Zeckenpack“, „rote Zecken“, „Antifa-Zecken“(...)
Laut NPD wird die Bundesrepublik Deutschland als „käuflicher Saustall“ „von Springaffen“ und „Demokröten“ regiert. - Rechtsextreme mögen Tiervergleiche, weil diese ihrer rassistischen Grundeinstellung verwandt sind.
Die CDU-Wut-Wortwahl „Schmeißfliegen“ hat wegen der juristischen „Gegenschlagstheorie“ keine Folgen, muss aber als überflüssige Anleihe bei Extremisten-Vokabular unterbleiben.