Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Krusemark darf es nochmal machen

Bleibt Kreistags-Vorsitzender: Hermann Krusemark (CDU) (Foto: Schmidt/Pressestelle)
bc. Stade. Der neue Stader Kreistag hat seine Arbeit aufgenommen. Zum Vorsitzenden wählten die Mitglieder mit großer Mehrheit Hermann Krusemark (CDU), der diesen Posten schon in den vergangenen fünf Jahren ausfüllte. Krusemarks Stellvertreter sind Hans-Uwe Hansen (SPD) und Verena Wein-Wilke (Grüne).
Außerdem stand die Wahl der ehrenamtlichen Vertreter des Landrats an. Erster stellvertretender Landrat ist Hans-Jürgen Detje (CDU), zweiter stellvertretender Landrat Michael Ospalski (SPD). Gewählt wurde geheim, wobei Ospalski ein relativ schlechtes Ergebnis einfuhr mit 44 Ja-Stimmen bei zwölf Gegenstimmen und drei Enthaltungen.
Bestimmt wurden außerdem die Mitglieder des wichtigen Kreisausschusses und der Fachausschüsse sowie weiterer Gremien. Im elfköpfigen Kreisausschuss werden künftig neben Landrat Michael Roesberg Helmut Dammann-Tamke, Hans-Jürgen Detje und Kai Seefried von der CDU-Fraktion vertreten sein, von der SPD Harald Stechmann, Michael Ospalski und Heino Baumgarten, von der Freien Wählergemeinschaft Uwe Arndt, von den Grünen Verena Wein-Wilke, von der Gruppe FDP/Die Piraten Peter Rolker sowie Jens Dammann von der AfD.
Die Ausschuss-Vorsitzenden wurden wie folgt festgelegt: Oliver Grundmann (CDU, Regionalplanung und Umwelt), Johann Schlichtmann (FWG, Finanz- und Personal), Silja Köpke, (CDU, Schule und Bildung), Wilfried Ehlers (SPD, Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Tourismus), Hans-Uwe Hansen (SPD, Gesundheit, Sport und Soziales), Rolf Suhr (CDU, Bau- und Wegeausschuss), Klaus-Dieter Gerkens (CDU, Feuerschutz und Ordnungsangelegenheiten), Verena Wein-Wilke (Grüne, Kultur), Bernd Reimers (SPD, Jugendhilfe).
Im November werden die ersten Fachausschüsse tagen.