Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Oliver Grundmann (CDU): "Politik für die Region machen"

Oliver Grundmann (CDU) ist Mitglied in zwei zentralen Bundestagsausschüssen (Foto: oh)
tk. Stsde. Der Stader CDU-Bundestagsabgeordnete Oliver Grundmann ist als ordentliches Mitglied in den Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit berufen worden. Außerdem ist er stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie des Bundestags. "Diese Kombination ist ein Glücksfall für die Region", so Grundmann. Er könne seine politischen und beruflichen Erfahrungen konkret für die Menschen ins einem Wahlkreis einbringen.
Der Verkehrs-Staatssekretär Enak Ferlemann (CDU) aus Cuxhaven habe sich dafür eingesetzt, dass Grundmann Mitglied in diesen beiden Gremien werden könne. Für die niedersächsische Landesgruppe sei es wichtig, auf diesen Schlüsselpositionen stark besetzt zu sein.
"Im Energie- und Wirtschaftsausschuss werden die großen Leitlinien der Energiewende behandelt", sagt Grundmann. Bioenergie und Offshore spielten in der Region zwischen Weser und Elbe eine große Rolle. Der Christdemokrat setzt auf eine praxisorientierte und versöhnliche Umwelt- und Wirtschaftspolitik. Es brauche praktikable Lösungen, die auf einseitige Belastungen verzichte. "Wir werdne dicke Bretter bohren müssen", so Grundmann.