Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

SV Ottensen: Kreis-CDU für Kunstrasen

Die Kreis-CDU hat einen neuen Ball ins Spiel gebracht
tk. Buxtehude. Der SV Ottensen bekommt Rückendeckung von der CDU-Kreistagsfraktion: "Wir unterstützen das Interesse des SV Ottensen an einem Kunstrasenplatz", sagt Helmut Dammann-Tamke.

Der geplante Sportplatz soll am Schulzentrum Süd entstehen und einen alten Grandplatz ersetzen (das WOCHENBLATT berichtete). Weil das niedersächsische Schulgesetz dem Landkreis eine Förderung dafür untersagt - die Investitionssumme und damit auch die Fördersumme seien zu hoch - schlägt die Kreis-CDU einen Weg über die Sportstättenförderung vor.

Die Kreisverwaltung soll prüfen, wie der aktuelle Bedarf bei der Sportstättenförderung aussieht und wie kurz- bis mittelfristig der Investitionsbedarf eingeschätzt wird. Wenn diese Zahlen vorliegen, so Dammann-Tamke, könne über eine Wiederaufnahme der Sportstättenförderung nachgedacht werden. Allerdings nur unter "besonderer Würdigung" der aktuellen Haushaltslage des Landkreises.
Der Kunstrasenplatz am Schulzentrum Süd entwickelt sich zum Topthema: Kreistagspolitiker der SPD aus Buxtehude hatten angesichts des Neins zur Förderung Landrat Michael Roesberg "Sturheit und Bürokratismus" vorgeworfen. Die Buxtehuder Christdemokraten haben unterdessen eine abgespeckte Kunstrasen-Variante ins Spiel gebracht.