Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wie viele Buxtehuder Wanderwege wird es geben?

Die Natur rund um Buxtehude soll demnächst besser erwandert werden können (Foto: tk)
tk. Buxtehude. Damit Buxtehuder Bürger ihre Stadt besser erkunden können, soll ein Netz von Wanderwegen geschaffen werden. Um die Planungen konkret voranzubringen, sollen 20.000 Euro bereit gestellt werden. Diese Summe ist bislang mit einem Sperrvermerk im Haushalt versehen. Der soll aufgehoben werden.
Derzeit gibt es zwei Varianten, wie Buxtehude erwandert werden kann. Der große Plan sieht elf Wanderwege mit einer Gesamtlänge von rund 125 Kilometern vor. Dafür ist ein Förderantrag bei der EU gestellt worden. Aus einem der EU Natur-Programme sind 743.000 Euro beantragt. Die Stadt müsste dann rund 148.000 Euro beisteuern.
Parallel läuft ein Förderantrag für ein anderes EU-Programm. Dabei würden nur drei Wanderwege finanziell unterstützt werden. Allerdings steht das Buxtehuder Projekt bei diesem Fördertopf bereits auf Platz drei der angemeldeten Vorhaben.
Damit nach Bewilligung der EU-Zuschüsse auch losgelegt werden kann, sollte nach Auffassung der Verwaltung jetzt konkret geplant werden. Dafür soll der Sperrvermerk aufgehoben werden. Darüber wird der Wirtschaftsausschuss während seiner Sitzung am heutigen Mittwoch, 28. August, um 18.15 Uhr im Stadthaus entscheiden.
Ein weiteres Thema der Sitzung ist ein Antrag der CDU-Fraktion: Über die Schaffung weiterer Hotels in Buxtehude soll nachgedacht werden. Wie hoch ist die Bettenkapzität zur Zeit, wo wären Standorte für zusätzliche Hotels? In Buxtehude würden noch ungenutzte Potenziale vorhanden sein, ist die CDU überzeugt.