Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Buxtehude very British!": Schüler und Lehrer streiten im "Literarisches Quartett" über britische Romane

Wann? 21.09.2014

Wo? Stadtbibliothek, Fischerstraße 2, 21614 Buxtehude DE
Buxtehude: Stadtbibliothek | bo. Buxtehude. Im Stile des "Literarischen Quartetts" diskutieren Lehrer und Schüler der Halepaghen-Schule in der Buxtehuder Stadtbibliothek, Fischerstr. 2, sowohl liebevoll als auch etwas gemein über neue und alte britische Literatur. Die drei Veranstaltungen am Samstag und Sonntag, 20. und 21. September, setzen die Reihe "Buxtehude very British!" fort. Jedes Quartett stellt jeweils vier Buchtitel vor. Diskutiert wird in deutscher Sprache.
Am Samstag um 19 Uhr geht es um die Romane "Der Ruf des Kuckucks" (Robert Galbraith), "Bevor ich sterbe" (Jenny Downham), "Hello Darkness" (Anthony McGowan) und "Der kleine Hobbit" (J.R.R. Tolkien). Um 20 Uhr sind die Bücher "London NW" (Zadie Smith), "8 1/2 Millionen" (Tom McCarthy), "Capital" (John Lanchester) und "Sweet Tooth" (Ian McEwan) Gegenstand der Diskussion.
Das Quartett am Sonntag um 11 Uhr rückt "Den Tod im Blick" (Rachel Ward), "A Long Way Down" (Nick Hornby), "Wohin du auch fliehst" (Elizabeth Haynes) und "Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone" (Mark Haddon) in den Mittelpunkt.
• Eintritt frei.