Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Buxtehuder Bulle" wird verliehen

Wann? 21.11.2014 19:00 Uhr

Wo? Halepaghenbühne, Konopkastraße 5, 21614 Buxtehude DE
Buxtehude: Halepaghenbühne | tk. Buxtehude. Sie hat sich bei der Bekanntgabe ihres Erfolgs schon riesig gefreut und wird am Freitag, 21. November, die kiloschwere Plastik bekommen: Christine Fehér erhält auf der Halepaghenbühne (Konopkastr. 5) den Jugendliteraturpreis "Buxtehuder Bulle". Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

"Dann mach ich eben Schluss" heißt der Roman der Berliner Autorin, der von den jugendlichen und erwachsenen "Bullen"-Jurymitgliedern gleichermaßen auf Platz eins gewählt wurde.

Passend zur der Geschichte, die sich um die Frage dreht, ob Max seinem Leben selbst ein Ende gesetzt hat, wird als Laudatorin die Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Karin Kamps, aus Stade reden. Außerdem werden Jugendliche mit einem poetry slam die Gefühlswelt des Siegertitels vermitteln.

Christine Fehér war die erste Autorin in der langen "Bullen"-Geschichte, die allein die Nominierung fürs Finale zum Anlass nahm, nach Buxtehude zu reisen. Dass sie unangefochten gewann, machte aus dem Spontan- einen Glückstrip. Von der zwölf Kilo schweren "Bullen"-Plastik war sie so begeistert, dass sie die Skulptur am liebsten schon vor einigen Wochen mit nach Hause genommen hätte. "Der Bulle wird auf meinem Schreibtisch stehen und mich bei Schreibblockaden motivieren", sagte die Schriftstellerin über die Aufgabe. die der "Bulle" künftig hat.