Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehuder Deerns wollen in das Final Four

Julia Herbst gehört zum Kader des A-Teams (Foto: BSV)

Am letzten Januar-Wochenende kompletter Turnier-Tag mit sechs Spielen in der Halle Nord


ig. Buxtehude.2014 wurde die weibliche Handball-B-Jugend des BSV Deutscher Meister, die weibliche A-Jugend belegte im Final Four den dritten Platz. "Natürlich wollen die Buxtehuder A-Jugendlichen auch in dieser Saison wieder zum Final Four", sagt Marcella Deen, BSV-Marketing-Assistent.

Einen großen Schritt zu diesem Ziel kann die BSV-A-Jugend am Samstag, 31. Januar, und Sonntag, 1. Februar, vollziehen. Dann findet in der Halle Nord der komplette zweite Spieltag der Zwischenrunden-Gruppe D in der Halle Nord statt. Das bedeutet: sechs hochklassige Jugend-Begegnungen und drei Heimspiele für das Team des Trainergespanns Heike Axmann und Dirk Leun. Nach den ersten drei Spielen und damit „zur Halbzeit“ liegt der BSV in der Gruppe D „nur" auf Platz zwei. Das erste Spiel-Wochenende im Dezember 2014 in Ismaning bescherte den BSV-Mädchen gleich zum Auftakt eine unerwartete Niederlage gegen den Frankfurter HC (27:31).

Gegen Hannover-Badenstedt zeigte der BSV eine bessere Leistung, gewann mit 21:20. Im dritten Spiel gegen Gastgeber Ismaning spielten beide Teams bis zum 6:6 auf Augenhöhe. Danach dominierte der BSV mit einer reaktionsschnellen Stephie Lukau im Tor. Ergebnis: 29:22.
Die A-Jugend liegt mit 4:2 Punkten auf Rang zwei hinter dem ungeschlagenen Frankfurter HC, hat den ersten Tabellenplatz im Visier, weil man so Titelverteidiger Leverkusen (Tabellenführer Gruppe A) aus dem Weg gehen würde. Start am Samstag: 12 Uhr, am Sonntag: 10.30 Uhr.