Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehuder Röding-Ausstellung zu Gast in Stettin

bo. Buxtehude. Die Röding-Ausstellung geht auf Wanderschaft. Erste Station der vom Buxtehuder Kulturforum und dem Stadtarchiv entwickelten Schau über das von Johann Hinrich Röding Ende des 18. Jahrhunderts verfasste "Allgemeine Wörterbuch der Marine" ist Stettin. Die Pommersche Bibliothek und der Lehrstuhl für deutsche Sprache am Institut für Germanistik der Universität Stettin präsentieren ab März die Ausstellung "Historische maritime Wörterbücher und die Entwicklung der maritimen Lexikographie".
Der 1763 in Buxtehude geborene Röding schrieb neben seiner Tätigkeit als Kaufmann in Hamburg das "Allgemeine Wörterbuch der Marine". Es ist das erste ausführliche Nachschlagewerk für Begriffe aus der Seefahrt in deutscher Sprache und wurde in acht europäische Sprachen übersetzt. Die umfassenden Ausführungen zum Bau, zur Ausrüstung und zum Betrieb von Segelschiffen sind noch heute gültig und finden inter­nationale Anerkennung.
Nach ihrem Ausflug nach Polen ist die Wanderausstellung von Mitte April bis November im Küstenschiffahrtsmuseum Wischhafen zu Gast. Stationen im Jahr 2018 sind Ribnitz-Damgarten und das Museumsschiff "Cap San Diego" im Hamburger Hafen. In Buxtehude war die Ausstellung 2015 zu Rödings 200. Todestag zu sehen.