Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein stotternder König auf der Bühne

James-Bond-Bösewicht Götz Otto spielt den stotternden Albert, Herzog von York (Foto: Achim Zeppenfeld)
Buxtehude: Halepaghen-Bühne | (bc). Ein stotternder König in Buxtehude: Das biografische Drama "The King's Speech" wurde als Film zum Oscar-gekrönten Welterfolg. Jetzt gastiert das Stück am Mittwoch, 9. Januar, auf der Halepaghen-Bühne (Konopkastr. 5). Beginn ist um 20 Uhr. James-Bond-Bösewicht Götz Otto spielt die Hauptrolle.

Das Wembley Stadion im Jahr 1925: Albert, Herzog von York, zweitgeborener Sohn des britischen Königs, steht vor einem Mikrofon und soll eine Abschlussrede der Empire-Ausstellung halten. Per Radio wird diese live um den Globus übertragen. Alberts Kopf wird puterrot, die Worte bringen ihn fast zum Platzen, aber er bringt sie nicht heraus. Er stottert, er schweigt. Albert Herzog von York ist Stotterer.

Und doch wird er 14 Jahre später „The King’s Speech“ halten, als er vor das Mikrofon tritt, um den Bürgern mitzuteilen, dass Großbritannien Deutschland den Krieg erklärt. Bis er dafür bereit ist, muss der König durch das Fegefeuer einer ganz besonderen Sprachtherapie gehen. Seine Gattin Elisabeth, die spätere Queen Mum, greift zu einer unkonventionellen Methode in Form des australischen Sprachtrainers Lionel Logue.

- Ticketpreise: von 13 bis 22 Euro, ermäßigt: von 6,50 bis 11 Euro; Vorverkauf in der Stadtinfo am ZOB Buxtehude, Viverstraße 1, Tel. 04161-501-2345