Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eiserne-Elche im Wollkleid

Verpassten den Elchen ein Wollkleid: Die "Guerilla Knitter" vom Wildpark Schwarze Berge (Foto: oh)

"Guerilla Knitting"-Projekt im Wildpark kommt an

mi. Rosengarten. Guerilla Knitting, der Trend aus den USA bei dem Bäume, Laternenpfähle oder Mülltonnen mit bunter Wolle eingestrickt werden, hat jetzt auch den Wildpark Schwarze Berge erfasst.
Sechs Künstlerinnen verstrickten von Januar bis April rund 13, 5 km Wolle und verpassten so zwei Metallelchen einen neuen Stricklook. Auch ein Baum trägt jetzt ein drei Meter hohes farbenfrohes Wollkleid.
"Bei unseren Mitarbeitern und den Parkgästen stoßen die Strickkunstwerke auf positive Resonanz, viele Besucher lassen sich vor den eingestrickten Elchen fotografieren", sagt Pressesprecherin Sarah Klindworth
Was den "tierisch verstrickten" Elchen noch fehlt, sind Namen. Wer sich an der Namensgebung beteiligen will, kann seine Vorschläge noch bis Sonntag, 16. Juni im Wildpark einreichen.