Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fußball-EM: Jogis Jungs live auf Großbildleinwand im Landkreis Stade

(Foto: archiv klar)
(bc). Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich wirft ihre Schatten voraus. Deutschland gehört als amtierender Weltmeister zu den großen Favoriten. Die Fans sind heiß aufs Mega-Event. Schwarz-rot-goldene Fähnchen flattern schon lange an den Autos, Gartenpartys sind organisiert und das Bier ist kalt gestellt. Wer lieber in großer Runde die Deutschland-Spiele schauen möchte, kann dies auch tun. Das WOCHENBLATT hat drei tolle Tipps für Sie.

• Im Kulturforum am Buxtehuder Hafen (Hafenbrücke 1) wird bereits das Eröffnungsspiel Frankreich gegen Rumänien am Freitag, 10. Juni, um 21 Uhr gezeigt. Weiterhin werden alle Spiele der Vorrunde und das Achtel-, Viertel- und Halbfinale mit deutscher Beteiligung, das Spiel um Platz 3, das Finale sowie alle spannenden Begegnungen live auf der Großbildleinwand im Kinosaal übertragen.
Der Eintritt ist frei.

• Auf dem Gelände der Firma „Baufachzentrum Hasselbring“ (Klarenstrecker Damm 12) in Stade haben Fußballbegeisterte wie schon 2012 zur EM und 2014 zur WM die Möglichkeit, alle Spiele der Deutschen Nationalmannschaft auf einer riesigen Leinwand in einer Halle zu sehen. Hasselbring bietet Platz für 2.500 Zuschauer. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

• In der Eissporthalle (Eishallenweg 1) in Harsefeld werden alle Deutschlandspiele live auf einer 28 Quadratmeter-Riesenleinwand übertragen. Beste Stadion-Atmosphäre mit Stadion-Sprecher, fetziger Musik und einer tollen Lichtshow erwartet die Fans.
Neben Torwand und Kickerspiel wird es auch eine „Rockstar-Seat-Spielekonsole“ geben. Eintritt: 2 Euro (ab 16 Jahren). Eintritt frei: bis einschließlich 15 Jahren. Jugendliche müssen einen Ausweis für die Eingangskontrolle mitbringen. Einlass eine Stunde vor Spielbeginn.
Parkplätze direkt vor der Eissporthalle, am Rathaus
(Schulweg) und am Freibad (Am Gierenberg).


Alle Deutschland-Spiele auf einen Blick


(bc). Es gibt einen neuen EM-Modus: 24 statt 16 Mannschaften sind dabei, die in sechs statt vier Gruppen aufgeteilt sind. 51 statt 31 Spiele werden ausgetragen, 30 statt 24 Tage dauert die Europameisterschaft. Erstmals findet ein Achtelfinale statt.
Die Gruppenbesten aus den sechs Vierer-Gruppen sowie die -zweiten und die vier besten Gruppendritten qualifizieren sich für das Achtelfinale. Von da an wird im K.O.-System weitergespielt, bei dem eine Verlängerung bzw. ein Elfmeterschießen möglich ist.