Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft": Das Abacus-Nachhilfeinstitut spendiert jungen Kinobesuchern Mathe-Trainingsmappen

Das Plakat zum Kinofilm (Foto: Sony Pictures)
(nw/bo). Die Komödie "Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft" ist ein Spaß für die ganze Familie. Der Spielfilm läuft seit Mitte Dezember in den Kinos und begeistert Jung und Alt: Der elfjährige Felix (Oskar Keymer) kommt, wie viele seiner Mitschüler, nicht mit der Mathe-Lehrerin (Anja Kling) klar. Er weiß selbst nicht, wie es passiert ist, aber plötzlich hat er sie auf 15,3 Zentimeter geschrumpft. Um sie auf Normalgröße zurückzuzaubern, braucht er ausgerechnet einige Mathe-Formeln.
Kooperationspartner im Film ist das "Abacus"-Nachhilfeinstitut. "Als die Produktionsfirma an uns herangetreten ist, haben wir sofort zugesagt", erklärt Abacus-Institutsleiter Bernd Hahnefeld. "Das Thema passt zu dem Nachhilfe-Fach, das am häufigsten nachgefragt wird."
Für aufmerksame Kinobesucher gibt es ein Extra von Abacus: Jeder Schüler, der herausfindet, in wie vielen Szenen Abacus-Nachhhilfe auftaucht oder erwähnt wird, erhält eine Mathe-Trainingsmappe von Abacus gratis. Die Mappe wird individuell zusammengestellt und ist auf Klassenstufe und Schultyp abgestimmt. So kann sich jeder Schüler gezielt auf seine nächste Klassenarbeit vorbereiten. Schüler oder interessierte Eltern wenden sich mit ihrer Antwort an das Abacus-Institut, Tel. 04141 - 529696 (Stade), Tel. 04181 - 294331 (Buchholz), oder per E-Mail über die Homepage www.abacus-nachhilfe.de.
• Bei Abacus gibt es bei Bedarf auch Einzelnachhilfe zu Hause - als intensivste Trainingsform.