Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

In Würde zu Hause altern: Das Büro Mertens lädt zu Infogesprächen ein

Heike Mertens ermittelt qualifizierte 24-Stunden-Betreuungskräfte (Foto: Büro Mertens)
Die meisten Menschen möchten in Ruhe Zuhause altern, wie repräsentative Studien belegen. Wenn eine selbstständige Lebensführung z.B. durch Krankheit oder ein Handicap nicht mehr möglich ist, sind Betroffene jedoch auf fremde Hilfe angewiesen. Wenn Angehörige den Hilfebedarf nicht abdecken können und auch der ambulante Pflegedienst nicht ausreicht, bietet eine häusliche 24-Stunden-Betreuung die gewünschte Alternative zum Pflegeheim.
Diese kann dauerhaft, aber auch vorübergehend in Anspruch genommen werden, wenn pflegende Angehörige in den Urlaub fahren möchten oder eine Auszeit benötigen. Auch als Krankenhausnachsorge kann die 24-Stunden-Betreuung sinnvoll sein, bis sich der Gesundheitszustand bessert. Neben den grundpflegerischen Verrichtungen kümmert sich die 24-Stunden- Betreuungskraft auch um den hauswirtschaftlichen Bereich. Bei bestimmten Krankheitsbildern kann diese auch helfen, die gewohnte Lebensführung, soweit möglich, beizubehalten.
Zu Infogesprächen lädt das Büro Mertens in Buxtehude, Bertha-von-Suttner Allee 4,
am Montag, 2. Oktober 2017, ein. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 04161-509 90 69. Weitere Infos auch unter www.24h-gut-betreut.de