Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Infotag an der BBS

An der BBS wird in vielen Schulformen der Fokus auf eine enge Verzahnung mit der Berufspraxis gelegt (Foto: BBS)

Buxtehude: Von Berufseinstieg bis Abitur ist vieles möglich

tk. Buxtehude. Die Berufsbildenden Schulen Buxtehude (BBS) bieten am Freitag, 9. Februar, von 14 bis 17 Uhr einen Infotag an. Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen können sich im BBS-Gebäude an der Konopkastraße 7 über die Angebote informieren.
Ein kurzer Überblick über die Angebote und Schulformen: Die Berufseinstiegsschulen bieten in den Fachrichtungen Metalltechnik, Farb- und Raumgestaltung sowie Hauswirtschaft den Einstieg in die berufliche Orientierung. Auch Schüler ohne Abschluss können diese Schule besuchen.
Die Berufsfachschulen Mechatronik, Hauswirtschaft und Wirtschaft sind die Jobsprungbretter für Schüler mit Haupt- oder Realschulabschluss. Neben dem schulischen Unterricht gehören 160 Stunden Praxis in Betrieben der Region dazu,
An den Fachoberschulen Wirtschaft sowie Ernährung und Hauswirtschaft können 'Schülerinnen und Schüler innerhalb von zwei Jahren ihr Fachabi machen. Voraussetzung: ein Realschulabschluss. Besonderheit: Im ersten Jahr gibt es zwei Tage Unterricht an der BBS und die anderen Wochentage verbringen die Schüler als Praktikant in Betrieben.
Die Beruflichen Gymnasien an der BBS bieten die Fachrichtung Technik mit dem Schwerpunkt Mechatronik, Wirtschaft sowie Gesundheit und Soziales. Nach drei Jahren gibt es die allgemeine Hochschulreife. Voraussetzung für den Besuch dieser Schulform ist der erweiterte Sekundarabschluss I
Wichtig: Die Anmeldung an der BBS erfolgt nur noch online. Alle Fragen können am Infotag geklärt werden. Lehrer, Sozialpädagogen und die Schulleitung sind die Ansprechpartner. Möglich ist auch die direkte Anmeldung am Infotag. Schüler, die davon Gebrauch machen wollen, müssen ihr Halbjahreszeugnis und einen tabellarischen Lebenslauf mitbringen.