Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Remarque-Klassiker "Im Westen nichts Neues" auf der Halepaghen-Bühne

Wann? 30.09.2015 19:00 Uhr

Wo? Halepaghen-Bühne, Konopkastraße 5, 21614 Buxtehude DE
In Remarques Drama werden junge Leute in den Krieg geschickt. Die anfängliche Euphorie währt nicht lange (Foto: Landesbühne Niedersachsen)
Buxtehude: Halepaghen-Bühne | bo. Buxtehude. Das Schauspiel "Im Westen nichts Neues" nach dem Roman von Erich Maria Remarque zeigt die Landesbühne Niedersachsen am Mittwoch, 30. September, um 19 Uhr auf der Halepaghen-Bühne, Konopkastraße 5, in Buxtehude. Veranstalter ist das Kulturbüro Buxtehude in Kooperation mit dem Stader Stadeum.
Geschildert wird der Schrecken des Ersten Weltkrieges aus der Sicht einfacher Frontsoldaten: Protagonist Paul Bäumer wird von der Schulbank in den Krieg geschickt. Schnell vergeht ihm die Euphorie durch sinnlosen Drill, die Gasangriffe und das Hundertfache Sterben auf dem Schlachtfeld. Als letzter der Gruppe von Schulkameraden fällt Bäumer an einem Tag, an dem "der Heeresbericht sich nur auf den Satz beschränkt, im Westen sei nichts Neues zu melden".
• Eintrittskarten ab 13 Euro (für Schüler 6,50 Euro) gibt es im Kulturbüro im Rathaus Buxtehude, Breite Str. 2, Tel. 04161 - 501-2323, und auf www.stadeum.de.