Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Rose": Die Lebensgeschichte einer Jüdin im Buxtehuder Theater im Hinterhof

Wann? 19.03.2016 20:00 Uhr

Wo? Theater im Hinterhof, Hauptstraße 34, 21614 Buxtehude DE
Buxtehude: Theater im Hinterhof | bo. Buxtehude. Die Lebensgeschichte von "Rose" erzählt die Schauspielerin Angela W. Röder am Samstag, 19. März, um 20 Uhr im Theater im Hinterhof in Buxtehude, Hauptstraße 34. Der Autor Martin Sherman zeichnet in dem Solostück das Portrait einer Frau mit Humor, Weisheit, Gefühl und Lebenskraft.
Rose ist eine in der Ukraine geborene Jüdin, die den Krieg und das Warschauer Ghetto überlebte, nach Palästina flüchtete und in den USA ein neues Leben beginnt Ihre Leben ist von persönlichen Verlusten, aber auch von Versöhnung und Neuanfang geprägt.
• Eintritt: 12 Euro; Kartenreservierung unter Tel. 0171 - 2182213, info@theaterimhinterhof.de; www.theaterimhinterhof.de