Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Rückblick": Malerei und Grafik von Ruth Albrecht in Buxtehude

Wann? 21.08.2016

Wo? Marschtorzwinger, Liebfrauenkirchhof, 21614 Buxtehude DE
Das Bild "Schwindende Idylle" stellte Ruth Albrecht der Buxtehuder Artothek zur Verfügung (Foto: Ruth Albrecht)
Buxtehude: Marschtorzwinger | bo. Buxtehude. Für Ruth Albrecht ist die Malerei eine "schweigende Ausdrucksform, die sich dem Auge des Betrachters jeweils neu erschließt". Zum 85. Geburtstag der Künstlerin präsentiert die Hansestadt Buxtehude im Marschtorzwinger am Liebfrauenkirchhof die Ausstellung "Rückblick - Malerei und Grafik aus drei Jahrzehnten". Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt eröffnet die Schau am Sonntag, 10. Juli, um 11 Uhr.
Beim Malen geht es Ruth Albrecht um die Wiedergabe von Stimmungen, die durch Gesehenes oder Erlebtes ausgelöst werden. Morbide Zustände und Spuren des Vergänglichen üben auf sie einen besonderen Reiz aus. Sie arbeitet mit unterschiedlichen Stilen und teilweise ungewöhnlichen Materialien.
Die 1931 in Danzig geborene Künstlerin zeigte ihre Werke in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen und auch immer wieder in Buxtehude. In der städtischen Artothek im Rathaus können elf Arbeiten von ihr entliehen werden, eines der Bilder, die "Schwindende Idylle", ist in der Ausstellung im Marschtorzwinger zu sehen.
Ruth Albrecht war stets kulturell engagiert: Sie gehörte zu den Gründern des Buxtehuder Kleinkunst-Igels und hob in den 1970er Jahren zusammen mit dem Maler Gerhard Quade (1931-2015) die Kommunale Kinderwerkstatt im Freizeithaus aus der Taufe.
• Die Ausstellung läuft bis Sonntag, 21. August; Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 15 bis 19 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr.