Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schauspiel "Jeder stirbt für sich allein" auf der Halepaghen-Bühne Buxtehude

Wann? 15.03.2017 20:00 Uhr

Wo? Halepaghen-Bühne, Konopkastraße 5, 21614 Buxtehude DE
Hellena Büttner und Peter Bause spielen die Eheleute Quangel, die den Tod ihres einzigen Sohnes zu beklagen haben (Foto: © Jürgen Frahm)
Buxtehude: Halepaghen-Bühne | bo. Buxtehude. "Der Führer hat mir meinen Sohn ermordet!" Mehr als 200 Postkarten mit diesem Text verteilt ein Berliner Ehepaar 1940 heimlich in Treppenhäusern, Briefkästen und Hinterhöfen und ruft damit zum Widerstand gegen Hitler auf.
Basierend auf einer wahren Begebenheit und den Ermittlungsakten der Gestapo schrieb Hans Fallada 1946 den Roman "Jeder stirbt für sich allein" um die Eheleute Quangel, die ihren Lebenssinn verlieren, als ihr einziger Sohn im Krieg fällt. Die Schauspielfassung ist am Mittwoch, 15. März, um 20 Uhr auf der Halepaghen-Bühne in Buxtehude, Konopkastraße 5, zu sehen.
Ein erklärendes Vorspiel zu dem Theaterstück findet um 19 Uhr statt. Veranstalter ist das Kulturbüro der Hansestadt Buxtehude.
• Karten ab 14,50 Euro (ermäßigt ab 7,25 Euro) gibt es im Servicebüro Kultur & Tourismus im Buxtehuder Rathaus, Breite Straße 2, Tel. 04161 - 501-2323.