Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Wasser verbindet" / "Aufbruch und Hoffnung": Zwei Ausstellungen im Kulturforum Buxtehude

Wann? 27.03.2016 12:00 Uhr

Wo? Kulturforum am Hafen, Hafenbrücke 1, 21614 Buxtehude DE
Die Fährverbindung zwischen Blankenese und der Este blickt auf eine lange Geschichte zurück (Foto: Förderkreis Historisches Blankenese)
Buxtehude: Kulturforum am Hafen | bo. Buxtehude. Im Buxtehuder Kulturforum am Hafen, Hafenbrücke 1, werden am Sonntag, 21. Februar, um 11 Uhr zwei neue Ausstellungen eröffnet:
Unter dem Titel "Wasser verbindet" hat der Förderkreis "Historisches Blankenese" die fast 5.000-jährige Geschichte der Fährverbindung "Blankenese - Este" aufgearbeitet. Dabei wird auch die aktuelle Debatte zur Fähre Cranz-Blankenese aufgegriffen.
Anfangs brachten Bootsbesitzer Reisende bei Bedarf über die Elbe. Eine Fähre wurde erstmals 1301 erwähnt. Ab 1480 wurden hauptsächlich Ochsen aus Jütland und Schleswig-Holstein auf die Südseite der Elbe transportiert. Mitte des 19. Jahrhundert ersetzten Dampfschiffe die Ewer. Neben dem Güterverkehr gewann der Fremdenverkehr zunehmend an Bedeutung.
Von "Aufbruch & Hoffnung" erzählen die Fotografien, die Dr. Jochen Rebelsky im Kulturforum zeigt. Der Geophysiker war beruflich mehrfach in Kairo, so auch im Januar 2011, als er die Ereignisse des "arabischen Frühlings" auf dem Tahrirplatz fotografisch dokumentierte. Der Platz entwickelte sich zum Symbol des Widerstandes gegen das Regime von Präsident Mubarak und wurde zu einem Treffpunkt für Menschen verschiedenster politischer und religiöser Überzeugungen.
Weitere Fotos stellen das Projekt "Health & Hope Oasis" für krebskranke Kinder in Ägypten vor. Rebelsky besuchte ein Kinderheim im Wadi Natrun und hat Augenblicke der Hoffnung und Traurigkeit aber auch der Lebensfreude in Bildern festgehalten. Für dieses Kinderheim bittet der Hobbyfotograf um eine Spende.
• Der Eintritt ist frei. Beide Ausstellungen laufen bis Montag, 28. März. Das Kulturforum ist freitags, samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.