Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weltklassepianist Haiou Zhang trifft in Buxtehude auf Jazz

tk. Buxtehude. Das "International Music Festival Buxtehude & Altes Land" wächst: Das Eröffnungskonzert am Donnerstag, 17. Juli, findet um 19.30 Uhr auf dem Harmshof in Jork statt. Die Expansion ins Alte Land ist auch Ausdruck dafür, dass dieses Festival immer größere Kreise zieht.

Das ist nicht die einzige Besonderheit: Ausnahmepianist Haiou Zhang präsentiert sich von einer unbekannten Seite: Bei "Mozart meets Jazz" (Sa, 26, Juli, 20 Uhr, HPS-Aula) spielt er eigene Kompositionen. "Ich will neue musikalische Türen öffnen", hat sich der Musiker vorgenommmen.

Worauf die Fans des Festivals nicht verzichten müssen: Das NSB Open Air (Sa., 19. Juli, Reederei NSB, Harburger Str., 21 Uhr), das in diesem Jahr den Titel "Russische Nacht" trägt. Zum einen, weil die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg Haoiu Zahng begleitet, zum anderen, weil der Pianist mit Rachmaninoffs Klavierkonzert d-moll einen Giganten aus dem Repertoire großer Konzerte ausgewählt hat.

"Als Teenager war das mein Traumstück", sagt Zhang. Mit 16 hat er es es einstudiert und 2003 den "V. Internationalen Vladimir Horowitz Klavierwettbewerb" in Kiew damit gewonnen. "Eine technische und musikalische Herausforderung", so Zhang über das Werk.

Das komplette Programm und ausführliche Infos unter www.kulturforum-hafen.de, Eintrittkasten gibt es bei der Stadtinfo an ZOB.