Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wirksame Pflanzenkraft gegen Erkältungen

„Senföl-Schutzschild“ reduziert Infekthäufigkeit um etwa 50 Prozent

(wd/akz-o). Mit Einzug des kalten Wetters in der dunklenJahrszeit beginnt auch die jährliche Erkältungszeit – und viele Menschen möchten sich vor einem grippalen Infekt schützen. Dabei können pflanzliche Arzneimittel aus Kapuzinerkresse und Meerrettich helfen, indem sie einen wirksamen „Senföl-Schutzschild“ gegen Viren und Bakterien bilden. So hat eine aktuelle Studie des Hamburger Professors Volker Fintelmann ergeben, dass eine Kombination der beiden Pflanzen die Häufigkeit von Erkältungen im Vergleich zu einem wirkstofffreien Präparat (Placebo) um fast die Hälfte senkt. „Unsere Untersuchungen haben gezeigt, dass dieses in Apotheken erhältliche pflanzliche Medikament aus Kapuzinerkresse und Meerrettich Erkältungen effektiv vorbeugen kann“, erklärt Studienleiter Fintelmann.
In der zwölf-wöchigen Studie wurde gezeigt, dass nur 13,3 Prozent der 113 gesunden Versuchsteilnehmer, die in der Winterzeit dreimal täglich zwei Tabletten des pflanzlichen Präparats einnahmen, eine Erkältung bekamen – die 117 gesunden Probanden hingegen, die dreimal täglich zwei Placebo-Pillen einnahmen, erkälteten sich fast doppelt so häufig (25,6 Prozent).
Obwohl Erkältungen meist durch Viren ausgelöst werden, verschreiben Ärzte noch immer häufig chemische Antibiotika. Doch diese wirken nur gegen Bakterien. Bei Erkältungskrankheiten ist daher der Einsatz von entzündungshemmenden pflanzlichen Medikamenten, wie zum Beispiel der Senföle, sinnvoll. Und Senföle können noch mehr als nur Erkältungen vorbeugen: So wird das pflanzliche Arzneimittel aus Kapuzinerkresse und Meerrettich seit mehr als 50 Jahren erfolgreich bei akuten entzündlichen Erkrankungen der Atemwege sowie bei akuten Blasenentzündungen eingesetzt. Das Phytotherapeutikum wirkt nicht nur gegen Viren, sondern bekämpft auch Bakterien und Pilze. Die antimikrobielle Wirksamkeit und die gute Verträglichkeit des pflanzlichen Mittels sind bei Patienten mit akuter Entzündung der Nasennebenhöhlen (Sinusitis), akuter Bronchitis und akuter Blasenentzündung in zwei großen Studien im Vergleich zur Therapie mit Standardantibiotika nachgewiesen worden.