Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

12:0 Punkte für den BSV

Erfolgreich: die BSV-A-Jugend (Foto: BSV)

Buxtehuder A-Jugend zieht verlustpunktfrei in die Zwischenrunde ein


ig. Buxtehude. Auch am dritten Vorrunden-Spieltag der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) hat die A-Jugend des Buxtehuder SV ihre weiße Weste gewahrt, zog souverän als Tabellen-Erster in die Zwischenrunde ein. In Neuss gelangen der Mannschaft des Trainer-Gespanns Heike Axmann und Dirk Leun die Siege fünf und sechs, beendete die Vorrunde mit 12:0 Punkten und einem Torverhältnis von +129 Toren.

Wie schon an den vorangegangenen beiden Spieltagen beherrschte der BSV seine Gegner souverän. Und das auch ohne Rückraumspielerin Emily Bölk, die für das Europapokal-Spiel gegen Issy Paris am Sonntag geschont wurde. In der ersten Partie gegen die Gastgeberinnen des Neusser HV zeigte der DM-Dritte zwei gleichwertige Halbzeiten, obwohl Dirk Leun viel durchwechselte und allen Spielerinnen ausreichend Einsatzzeiten gab.

Bereits zur Pause führte Buxtehude mit 16:6 - am Ende stand es 30:14. Im zweiten Spiel gegen die HSG Hannover-Badenstedt legte der BSV noch einen drauf, gewann nach 21:4-Halbzeitführung mit 39:10. Trainer Dirk Leun: "Wir können mit unseren Spielen zufrieden sein, obwohl wir einige Leistungsträgerinnen geschont haben. Wir haben im taktischen Bereich einiges ausprobiert und in jedem Spiel haben andere Spielerinnen herausgestochen." In der Zwischenrunde, in der 16 Teams um den Einzug ins Viertelfinale spielen, trifft der Buxtehuder SV auf die HSG Blomberg-Lippe (Erster der Gruppe 2), den Frankfurter HC (Zweiter der Gruppe 4) und Frisch Auf Göppingen (Zweiter der Gruppe 7). Der erste Spieltag ist am 19. und 20. Dezember in Blomberg, der zweite Spieltag am 6. und 7. Februar in Buxtehude. Der Erst- und Zweitplatzierte erreichen das Viertelfinale.