Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

25 Minuten Engagement reichen nicht aus

Teammanager Rene Klawon fordert Einsatz (Foto: Verein)

Buxtehude trifft auf Buchholz: Rene Klawon fordert von seinem Team "Vollgas" / Neuer Spieler

ig. Buxtehude. Die Mannschaft müsse sich zerreißen, ein anderes Gesicht zeigen, fordert Rene Klawon. Der Manager des Fußball-Oberligsten Buxtehuder SV will mit seinem Team am kommenden Sonntag, 7. August, im Jahnstadion (14 Uhr) gegen Buchholz einen Sieg einfahren. "Wenn nicht, dann muss man von einem Fehlstart in die neue Saison sprechen", so der BSV-Macher. Denn seine Crew sei ja schon gegen Dersimspor (1: 2 n.V.) aus dem Pokal geflogen, habe das Auftaktspiel gegen den Niendorfer TSV mit 1:4 verloren. "Obwohl wir phasenweise gut gespielt, aber zwei dusselige Treffer eingefangen haben. Schade, denn der Niendorfer TSV gehört wahrscheinlich zu den Mannschaften, mit denen sich der BSV spielerisch messen kann." Aber 25 Minuten Engagement, Laufbereitschaft,Wille und Kampf würden eben nicht ausreichen, um ein Oberliga-Spiel zu gewinnen. "Gegen TSV Buchholz 08 müssen wir 90 Minuten Vollgas geben." Zum Sieg beitragen soll auch Mete Sahin vom SC Condor, der kurzfristig verpflichtet wurde. Der 18-Jährige Stürmer kommt aus der SC-A-Junioren Regionalliga. "Mete Sahin ist ein Talent, beidfüßig mit einer sehr guten Schusstechnik. Er muss sich noch etwas an den Herrenfußball gewöhnen und dann möglichst schnell dabei helfen, unsere Lücke im Sturmzentrum zu schließen", so Trainer Sven Timmermann.
Die Buchholzer mussten zum Saison-Auftakt ebenfalls eine Niederlage hinnehmen. Timmermann warnt. Die Gäste hätten zwar einen "Umbruch" zu verkraften, würden aber über eine eingespielte Crew verfügen. Was den TSV auszeichne sei die mannschaftliche Geschlossenheit.
Beim BSV nicht dabei: Rabii Msalemi, der in der letzten Parie die "Rote Karte" erhielt, und auf seine Verhandlung wartet.