Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

32:35! BSV verliert knapp / Zweites Duell am Samstag

Erzielte sieben Tore: Friederike Gubernatis
ig. Buxtehude. Es war knapp, hat aber nicht ganz gereicht. Am vergangenen Mittwoch Abend musste Handball-Bundesligist Buxtehuder SV in Leipzig eine 32:35-Niederlage in Leipzig hinnehmen. Lange Zeit präsentierte sich das Team von Trainer Dirk Leun mit dem HCL auf Augenhöhe. In der 47. Minute stand es noch 27:28. Am Ende ging der Sieg aber doch an den Pokalsieger. Leipzig habe den stärksten Rückraum in der Liga, warnte Coach Leun vor der Partie. Und den bekamen die Buxtehuderinnen nicht so richtig in den Griff. Anne Hubinger erzielte allein 12 Treffer. „Wir wollten das Gefühl mitnehmen, dass wir im Pokal eine Chance haben. Das nehmen wir mit“, so Leun auf der Pressekonferenz. Leipzig könne kommen. Am Samstag, 1. Oktober, trifft sein Team im zweiten Duell um 19.30 Uhr in der Halle Nord wieder auf den Pokalsieger.