Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

BSV besiegt Muratpasa Beledye SK

tk. Buxtehude. Der Buxtehuder SV hat das Viertelfinal-Hinspiel im EHF-Cup gegen den türkischen Meister Muratpasa Beledye SK mit 31:25 (13:14) gewonnen und die Tür zum Halbfinale zumindest einen Spalt weit aufgestoßen. Bei schönstem Frühlingswetter erlebten die 1200 Zuschauer in der Halle Nord ein intensives Spiel, das bis zur 40. Minute auf des Messers Schneide stand (18:18).

Zehn Minuten ohne Gegentor zwischen der 40. und 49. Spielminute ermöglichten es dem BSV, sich auf fünf Tore abzusetzen (23:18). Am Ende waren es sechs, den letzten Treffer zum 31:25-Endergebnis erzielte Marcella Deen fünf Sekunden vor Schluss.

Das Rückspiel findet am Samstag, 14. März um 14 Uhr (MEZ) in Antalya statt.

Dirk Leun, Buxtehuder SV: „Es war ein sehr intensives und das erwartet schwere Spiel. Wir haben das Spiel gut begonnen, dann aber einige leichte Fehler vorne und hinten gemacht. Wir wollten einiges ausprobieren, das haben wir auch durchgezogen, aber man merkt eben, dass noch nicht jede Aufstellung passt. Uns erwartet in Antalya ein sehr schweres Stück Arbeit, aber wir werden uns sehr gewissenhaft vorbereiten, um noch eine Runde weiterzukommen."