Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

BSV im Pokal: Die Tagesform entscheidet

Ein enttäuschtes Gesicht will BSV-Keeperin Jana Krause heute nicht machen
ig. Buxtehude. Am Samstag, 9. März, bietet sich dem Buxtehuder SV die nächste Gelegenheit, einen „Big Point“ zu landen. Im Viertelfinale des DHB-Pokals empfangen die Norddeutschen den HC Frankfurt/Oder.

Anwurf in der Halle Nord ist zur ungewohnten Abendzeit um 19.30 Uhr. Der Sieger dieser Partie fährt zur Pokal-Endrunde am 20./21. April. „Das Final-Four ist eins unserer großen Saisonziele. Wir wollen unbedingt wieder nach Göppingen. Dafür müssen wir Frankfurt besiegen“, gibt BSV-Manager Peter Prior die Marschroute aus.

Nach der deutlichen Niederlage im Spitzenspiel gegen den Thüringer HC (16:24) wollen Dirk Leun und seine Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Der HC Frankfurt/Oder ist ein unangenehmer Gegner - aber eine lösbare Aufgabe. In der laufenden Meisterschaft konnte der BSV zwei klare Siege gegen den FHC verbuchen. Trainer Dirk Leun warnt dennoch: „Diese Siege sind Vergangenheit und für das Pokalspiel ohne Wert. Für Frankfurt ist das ebenso wie für uns ein K.O.-Spiel, in dem die Tagesform und der stärkere Wille und nicht die Statistik entscheidet.“
Der Karten-Vorverkauf verlief schleppend. Es gibt noch Karten in allen Kategorien, auch auf der OPEL-Tribüne.