Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

BSV ist krasser Außenseiter

Gehen mit Freude in das Finale - die weibliche Jugend A des Buxtehuder SV (Foto: Foto: oh)

Buxtehuder Jugend spielt beim Final Four in der Halle Nord um den Deutschen Titel

ig. Buxtehude. Nachdem die großen Handball-Finals gespielt und alle Titel im Männer- und Frauenhandball vergeben sind, fällt die Entscheidung um die Deutsche Jugendmeisterschaft erst an diesem Wochenende. In der Buxtehuder Halle Nord kämpfen beim Final-Four (8./9. Juni) die vier besten weiblichen A-Jugend-Mannschaften Deutschlands um den begehrten DM-Titel.
Gastgeber Buxtehuder SV geht als krasser Außenseiter ins Rennen, bekommt es im ersten Halbfinale am Samstag (15 Uhr) gleich mit Bayer Leverkusen , einem der beiden Turnier-Favoriten, zu tun. Die Bundesliga-Reserve der Werks-Elfen hat die Regionalliga West gewonnen und in der DM-Vorrunde den stark eingeschätzten HC Leipzig distanziert. Im zweiten Halbfinale um 17.30 Uhr kommt es ebenfalls zu einem Aufeinandertreffen von David und Goliath: Die HSG Badenstedt als Niedersachsenmeister spielt gegen den Vorjahresfinalisten HSG Blomberg-Lippe mit der besten Feldtorschützin der Frauenhandball-Bundesliga, Xenia Smits. "Blomberg ist das Maß aller Dinge und großer Favorit. Das Team spielt ja auch in der Driiten Liga", sagt Marketing-Boss Thorsten Sundermann.
Die Finalspiele finden am Sonntag statt: um 12.30 Uhr das Spiel um Platz drei und um 15 Uhr das Finale.
BSV-Trainer Dirk Leun blickt mit Vorfreude auf das Turnier. „Ich kann nur jedem empfehlen, sich die Spiele anzuschauen. Das Final Four ist das Beste, was es im Jugendhandball auf Vereinsebene gibt. Wir werden Spielerinnen erleben, die schon jetzt oder aber in naher Zukunft in der Bundesliga oder sogar in der Nationalmannschaft spielen. Ein solches Sportereignis in unserer handballverrückten Stadt zu haben und vor eigenem Publikum spielen zu können, ist großartig für meine Mannschaft, den Verein und die Region."
Karten für das Final Four gibt es im Vorverkauf sowie an der Tageskasse in der Halle Nord zu folgenden Preisen: Tageskarte 10 Euro (erm. 6 Euro), Turnier-Karte: 18 Euro (ermäßigt 10 Euro).