Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

BSV-Nachwuchs will in das Final Four

Zwischenrunde in der Jugend-Bundesliga Handball / BSV-Jugend will in Ismaning vorlegen


ig. Buxtehude. Kurz vor Weihnachten muss die A-Jugend des Buxtehuder SV noch einmal weit reisen. In Ismaning bei München wird an diesem Wochenende (20./21. Dezember) das erste von zwei Turnieren in der Zwischenrunde der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) ausgetragen. Der Buxtehuder SV trifft auf den gastgebenden TSV Ismaning, den Frankfurter HC und die HSG Hannover-Badenstedt. Das zweite Turnier findet am 31. Januar und 1. Februar in Buxtehude statt.

Der BSV muss Erster oder Zweiter in seiner Gruppe werden, um das Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft zu erreichen. Insgesamt treten in der Zwischenrunde 16 Mannschaften in vier Gruppen an.
Das Trainergespann Dirk Leun und Heike Axmann sorgen sich noch um einige Spielerinnen, die grippegeschwächt die Woche über nicht trainieren konnten. Lynn Schneider knickte außerdem im Trainingsspiel am Dienstag um. "Wir wollen mal schauen, was uns erwartet", so Leun. "Ismaning hat seine Gruppe gewonnen, Frankfurt hat in der Gruppenphase den HC Leipzig einmal geschlagen. Das wird ein spannendes Turnier, in dem wir eine gute Ausgangsposition für das Heimturnier Ende Januar legen wollen." Das Ziel des Vorjahresdritten ist erneut das Erreichen des Final Four.

Der TSV Ismaning bietet den Handball-Fans einen besonderen Service an und sendet zu den Sonntagsspielen am 21. Dezember einen Internet-Livestream. Zu sehen ist der Livestream auf der Internetseite des TSV unter www.handballismaning.de.