Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

BSV verliert beim Thüringer HC

Traf sechs Mal das Tor:Jessica Oldenburg (Foto: Dieter Lange/BSV)
Am vorletzten Spieltag verloren die Handballdamen vom Buxtehuder SV beim Gastgeber in Thüringen mit 26:32 und mussten auch die Tabellenführung an den THC abgeben. Nach ungeschlagenen 16 Bundesligaspielen riss die Siegesserie der BSV-Damen vor 1.100 Zuschauern, darunter 70 mitgereiste Fans, in Bad Langensalza ab.

Am häufigsten trafen Friederike Gubernatis (6), Jessica Oldenburg (6) und Jana Podpolinski (5) das Tor.

Beim Public Viewing im Rahmen der Messe "Bauen Wohnen Leben" auf dem Lühmann-Gelände in Buxtehude ging das Publikum leidenschaftlich mit. Alle Sitzplätze waren belegt, rund 40 Menschen verfolgten stehend auf den beiden Großbildschirmen das spannende Spiel. Am Ende war die Enttäuschung groß. "Schade, dass es nicht geklappt hat", sagte der Vorstandsvorsitzende des BSV, Wolfgang Watzulik, direkt nach dem Spiel.

Eine Chance auf den Titel gibt es noch - wenn die BSV-Damen am 23. Mai in Göppingen gewinnen und Thüringen gegen Göppingen oder Leipzig verliert. Mehr zum Spiel in der WOCHENBLATT-Ausgabe am Mittwoch.