Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehude gewinnt und Antje bleibt im Tor

Antje Lenz ist kaum zu bezwingen - die Buxtehuder Torfrau verlängert ihren Vertrag mit dem BSV

Buxtehuder SV setzt sich in der Spitzengruppe fest / Torfrau Antje Lenz verlängert ihre Vertrag um drei Jahre

ig. Buxtehude. Der Buxtehuder SV hat das letzte Bundesliga-Heimspiel vor der EM-Pause gegen die HSG Blomberg-Lippe mit 32:26 (14:12) gewonnen, bleibt weiterhin ungeschlagen. Vor 1.300 Zuschauern entwickelte sich in der Halle Nord ein temporeiches und spannendes, wenn auch nicht auf höchstem Niveau geführtes Spiel, in dem der BSV die deutlich bessere Mannschaft war, sich das Leben aber selbst schwer machte.

„Wir sind zufrieden mit dem Sieg. Vom Spielverlauf her ist der Sieg vielleicht zwei Tore zu hoch ausgefallen. Angesichts der Chancen, die wir hatten, hätte er aber durchaus auch höher sein können“, resümierte BSV-Trainer Dirk Leun die Partie. Beste Werferin: Lone Fischer (8/5 Tore).
Die zweite gute Nachricht wurde auf der Pressekonferenz von Manager Peter Prior verkündet und mit viel Beifall bedacht. Die "Spielerin des Tages", Keeperin Antje Lenz, verlängerte den Vertrag mit dem BSV um drei Jahre.

Auf den Buxtehuder SV kommen jetzt anstrengende Wochen zu: In der Bundesliga tritt das Leun-Team noch einmal auswärts an, trifft am Mittwoch, 12. November, auf Bietigheim. Am Samstag, 8. November, steht das Spiel im Achtelfinale des DHB-Pokals beim Zweitligisten Herrenburg an. International geht es für den BSV am Samstag, 15. November, mit dem Heimspiel im EHF-Pokal gegen den VOC Amsterdam weiter. Das Rückspiel wird am 22. November in den Niederlanden ausgetragen. (weitere Bilder: www.kreiszeitung-wochenblatt.de)