Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehude hat das Nachsehen

Austragungsort für Endrunde im DHB-Pokal steht fest: HBF-Final4 in Bietigheim-Bissingen

ig. Buxtehude. Die Entscheidung ist gefallen: Das Final4-Turnier der Frauen um den DHB-Pokal findet in Bietigheim-Bissingen statt. Austragungsort der Pokal-Endrunde am 27. und 28. Mai ist die EgeTrans Arena. Für das Saison-Highlight der Handball Bundesliga Frauen haben sich mit dem Buxtehuder SV, der TuS Metzingen, dem Thüringer HC und der SG BBM Bietigheim die aktuellen Top-4 der Bundesliga-Tabelle qualifiziert.
Mit der Vergabe nach Baden-Württemberg sieht Berndt Dugall, Vorsitzender der Handball Bundesliga Frauen, eine willkommene Abwechslung in der Historie der Austragungsorte: „Nachdem das HBF-Final4 in den letzten Jahren zweimal in Leipzig und einmal in Buxtehude bzw. Hamburg stattfand, geht es dieses Jahr in den Süden Deutschlands. Mit Metzingen als weiterem Teilnehmer aus der Region dürfen wir auf einen großen Fan-Zuspruch und ein tolles Handballfest hoffen.“
Bei Bastian Spahlinger, Geschäftsführer der SG BBM Bietigheim, war die Freude über den Zuschlag groß: „Wir freuen uns sehr über die Vergabe nach Bietigheim. Gerade im Hinblick auf die anstehende WM wollen wir gemeinsam mit der Stadt Bietigheim-Bissingen ein guter Gastgeber für das Event, die Endrunden-Teilnehmer und alle Fans sein.“
Der Buxtehuder SV, der sich mit Hamburg als Spielort ebenfalls beworben hatte, hat somit in diesem Jahr das Nachsehen. BSV-Manager Peter Prior nimmt die Entscheidung sportlich. „Die Entscheidung zugunsten Bietigheims ist vor dem Hintergrund von zwei Teams aus der Region durchaus nachvollziehbar. Jetzt werden wir für unsere Fans ein attraktives Reiseangebot erstellen, um unserer Mannschaft die größt mögliche Unterstützung zukommen zu lassen.“
Die EgeTrans Arena fasst insgesamt 4.500 Plätze, ist eine der Heimspielstätten der Bietigheimer Bundesliga-Mannschaften und war im vergangenen Jahr bereits Austragungsort eines Länderspiels der Frauen-Nationalmannschaft. Im Dezember dieses Jahres wird im Rahmen der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen außerdem die Gruppe B um den amtierenden Welt- und Europameister Norwegen ihre Vorrundenspiele in der Multifunktionshalle absolvieren.
Die Auslosung der Halbfinal-Begegnungen erfolgt am Mittwoch, 8. Februar, im Anschluss an das Bundesliga-Duell zwischen der SG BBM Bietigheim und dem Thüringer HC (Beginn 20 Uhr).