Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Engagement stimmte!

Rabil Msalemi (Foto: BSV)

Buxtehude unterliegt dem amtierenden Meister 0:2

ig. Buxtehude. Der Hamburger Fußball-Oberligist Buxtehuder SV verlor am vergangenen Wochenende vor nur 60 Zuschauern im Jahnstadion das Spiel gegen Serienmeister TuS Dassendorf mit 0:2. Das vom Abstieg bedrohte Buxtehuder Team bot eine ansprechende Leistung. Die Mannschaft von Trainer Rene Klawon stand stabil in der Abwehr, erspielte sich auch Torchancen. Zählbares kam aber dabei nicht heraus.
In der 1. Spielminute scheiterte Rabil Msalemi (Foto) mit seinem Schuss am Dassendorfer Keeper. Und nach 30 Minuten traf Nico Matern per Freistoß die Latte. Auch in der zweiten Halbzeit boten sich den Buxtehudern Chancen, in Führung zu gehen. Die Gäste machten es besser, trafen nach 60 Minute nach einem Eckball zum 0:1. Und 15 Minuten später zum 0:2-Endstand.
Es sei sehr ärgerlich durch Standards zu verlieren, so Klawon nach der Partie. Vom Engagement her habe seine Mannschaft eine Top-Leistung abgeliefert. Und:Buxtehude plane zwar für die nächste Saison „zweigleisig“, werde aber alles versuchen, den Klassenverbleib zu schaffen. Am Sonntag, 26. Februar, trifft der BSV auswärts auf den Tabellenführer Concordia