Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der BSV will mit Siegen Selbstbewusstsein tanken

Der BSV will am Mittwoch und am Samstag Gas geben Es geht zum Deutschen Meister SG BBM Bietigheim und samstag in eigener Halle gegen die HSG Bad Wildungen (Foto: BSV)
Die letzten beiden Spiele der Bundesligasaison / Am Samstag ist für Maxi Hayn Schluss / Große Abschlussparty im Gildehaus

nw/tk. Buxtehude. Nach zehn Jahren ist Schluss. Wenn am Samstag, 20. Mai, beim Spiel der Handballerinnen des Buxtehuder SV gegen die HSG Bad Wildungen der Schlusspfiff ertönt, ist das nicht nur das Ende der Bundesligasaison 2016/17. Der Schlusspfiff beendet auch das letzte Spiel von Maxi Hayn in der Halle Nord.
Seit 2007 trägt Maxi Hayn bereits das BSV-Trikot und ist damit dienstälteste Spielerin im Kader der Buxtehuder. „Jetzt merke ich, dass die Luft allmählich raus ist und ich nicht mehr zu 100 Prozent beim Handball bin", begründet Hayn den Schritt ihres Karrierendes. Damit erhofft sich die Rechtsaußen mehr Zeit für die Familie und ihren Partner. Zudem fordern die Jahre des Leistungssports langsam ihren Tribut. „Das merkt man nicht nur körperlich, sondern auch psychisch“, sagt die 29-jährige.
Noch einmal will Maxi Hayn am Samstag vor ihren Fans aber alles geben – genauso wie die gesamte Mannschaft. Ein Sieg zum Saisonabschluss ist das große Ziel, um Motivation zu tanken für das Pokal-Final4, um sich mit einem guten Gefühl aus der Bundesliga zu verabschieden und um mit dem zehnten Heimsieg die Qualifikation für den EHF-Cup in der kommenden Saison zu sichern.
Am heutigen Mittwoch allerdings muss der Buxtehuder SV noch einmal reisen: um 20 Uhr tritt der BSV beim bereits feststehenden Deutschen Meister SG BBM Bietigheim an (Internet-Livestream unter www.sportdeutschland.tv/hbf). In zehn Tagen treffen beide Teams übrigens erneut in Bietigheim aufeinander, im Halbfinale des "OLYMP Final-Four" um den DHB-Pokal 2017.
„Unabhängig vom Ausgang des Spiels heute Abend haben wir es am Samstag in der eigenen Hand, Platz vier zu sichern und unseren Fans in der kommenden Saison internationalen Handball in der Halle Nord zu bieten. Das ist unser Ziel und unsere Motivation“, sagt BSV-Trainer Dirk Leun.
Im Anschluss an das Geschehen in der Halle Nord am kommenden Samstag lädt der Buxtehuder SV alle Fans und Freunde zur großen Bundesliga-Abschlussparty mit dem Bundesliga-Team ins Gildehaus ein. Unter anderem werden dort die Spielerin der Saison und der Fan der Saison gekürt. Für gute Unterhaltung sorgen ein DJ und das Team des Gildehauses mit einem Grillstand und Getränken.