Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Kapitänin kehrt zurück

Wieder dabei: Antje Lenz (Foto: Lange)

BSV-Torhüterin Antje Lenz vor Comeback im Heimspiel gegen Neckarsulm

ig. Buxtehude. Die Leidenszeit der Antje Lenz hat ein Ende: Die Kapitänin kehrt zurück. Für die BSV-Torhüterin selbst wie auch für die Mannschaft des Buxtehuder SV ist das avisierte Comeback für das Heimspiel gegen die Neckarsulmer Sportunion am Samstag, 22. Oktober, lange herbeigesehnt. Sieben Wochen musste die 28-Jährige auf ihr erstes Spiel in der laufenden Saison warten, konnte ihrer Mannschaft nur zuschauen oder bei den Heimspielen vom Seitenrand helfen. „Das war schon eine blöde Zeit und viel schwieriger zu ertragen, als wenn man selbst auf dem Feld steht“, so Lenz.
Ein Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule hatte die Keeperin in der Woche vor dem Saisonstart zum Pausieren gezwungen. Behutsam wurde Antje Lenz mit täglichen Anwendungen und Physiotherapie wieder an den Leistungssport herangeführt, trainiert seit einer Woche wieder in vollem Umfang mit der Mannschaft. „Als ich das erste Mal wieder zwischen den Pfosten stand, hatte ich zwar noch ein bisschen Angst, nach den ersten gehaltenen Bällen spürte ich aber vor allem Erleichterung.“ Worauf sich Antje Lenz am meisten freut? „Das Einlaufen in der Halle Nord!"
Auch wenn sich Julia Gronemann im BSV-Tor seit Wochen in bestechender Form präsentiert, kommt das Comeback gegen den starken Aufsteiger gerade recht. Die Neckarsulmer Sportunion liegt punktgleich mit dem BSV (4:4 Punkte) im Mittelfeld der Tabelle. Gleich am ersten Spieltag setzten die Schwäbinnen mit einem 33:30-Heimsieg über den HC Leipzig ein Ausrufezeichen. Nach vier Aufstiegen in fünf Jahren scheint der Klassenerhalt nur Formsache.Anwurf in der Halle Nord: 16 Uhr. Karten: BSV-Shop, Sport Stackmann und www.ticketmaster.de.