Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Kräfte ließen beim Triathlon nach

Das BSV-Frauenteam Viviane Rösler, Uta Zielke, Tanja Hahn, Alica Klindworth (v.li.) (Foto: Foto: oh)

Buxtehuder Damenteam rutscht in der Tabelle ab

ig. Buxtehude. Beim dritten Wettkampf der Triathlon Regionalliga Nord am Silbersee in Stuhr über die Olympische Distanz (1500m Schwimmen, 40km Radfahren und 10km Laufen) landete das Buxtehuder Damenteam in der Gesamtwertung auf einem enttäuschenden achten Platz.
Tanja Hahn und Uta Zielke fehlten nach dem Langstrecken-Wettkampf über die Ironman-Distanz in Roth vor zwei Wochen die Kraft, um die Platzierungen der ersten zwei Regionalliga-Wettkämpfe wiederholen zu können. Auch Juniorin Alica Klindworth verließen nach toller Schwimmleistung und der langen Radstrecke beim Laufen die Kräfte - sie gab auf. Mit einer guten Leistung empfahl sich Landesligastarterin Viviane Rösler.
In der Gesamtwertung rutschte das Frauenteam der Buxtehuder Triathleten von Platz vier auf Rang sechs. "Aber es bleiben noch zwei Wettkämpfe. Und die Teams von Platz 3 bis 6 liegen dicht zusammen", so Pressewart Erk Heinßen.
Bei den Männern war Max Schröter bester Buxtehuder Starter. Nach einer guten Schwimmleistung rollte er auf dem Rad fast 20 Plätze nach vorn, um mit einer hervorragenden Laufleistung als 17. das Ziel zu erreichen. Nur 12 Plätze dahinter folgte Senior Erk Heinßen. Die Mannschaft erzielte am Ende Platz sieben, bleibt in der Gesamtwertung mit Wolfenbüttel. auf Rang sieben.