Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein großer Schritt in Richtung Europa

Isabell Klein steigt wieder beim BSV ein (Foto: oh)

29:19! Buxtehuder Kantersieg für den Europcup / Isabell Klein kehrt zurück / Vertrag bis 2015 unterschrieben

ig. Buxtehude. Mit einer überzeugenden Leistung hat der Buxtehuder SV seine Europacup-Ambitionen eindrucksvoll unterstrichen und die TuS Metzingen mit 29:19 besiegt. Basis für den Erfolg vor 1.100 Zuschauern in der Halle Nord war eine starke Defensive mit einer gut aufgelegten Antje Lenz im Tor sowie eine deutliche Leistungssteigerung in der Offensive im zweiten Durchgang. Durch den Erfolg rücken die Norddeutschen auf Platz 3 in der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) vor.

BSV-Trainber Dirk Leun zollte seinem Team Lob: "Ich muss den Hut vor den Mädels ziehen, allen Spielerinnen tut nach dieser langen Saison was weh, aber heute haben sie alle auf die Zähne gebissen.“ Gute Nachrichten gab es auch abseits der Platte: Bei der Pressekonferenz im Anschluss an das Spiel gaben Manager Peter Prior und Rückraumspielerin Isabell Klein die Vertrags-Verlängerung um ein Jahr bekannt. Die 29-jährige Linkshänderin und der BSV verständigten sich auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr. „Wir freuen uns, dass 'Isi' ihr Vorhaben in die Tat umsetzt. Sie ist als Persönlichkeit und Führungsspielerin im Team enorm wertvoll“, sagt Prior.

Im August letzten Jahres gab Klein ihre Schwangerschaft bekannt. Im Februar 2014 erfolgte die Geburt ihres Sohnes Colin Marcel. Schon früh stand für sie der Entschluss fest, nach der Geburt die Karriere fortzusetzen. „So sehr ich es genieße Mutter zu sein, wusste ich auch, dass ich unbedingt wieder Handball spielen will." Zusammen mit ihrem Mann, dem Kieler Nationalspieler Dominik Klein, leben Isabell und Colin jetzt in Kiel. Von dort aus wird sie zum Training nach Buxtehude pendeln.

Auch Trainer Leun blickt erwartungsfroh auf die Rückkehr seines Kapitäns: "Ich schätze Isi als eine erfahrene und intelligente Spielerin, die mit ihren sportlichen und menschlichen Qualitäten dazu beitragen wird, dass wir weiter erfolgreichen Handball in Buxtehude präsentieren können.“ Klein geht in ihre achte Saison beim BSV. 2007 wechselte sie von der HSG Bensheim/Auerbach zu den Norddeutschen. In dieser Zeit erzielte Klein in 127 Bundesliga-Partien 412 Treffer. Als Kapitänin führte sie die Niedersachsen zum zweiten Europapokal-Sieg 2010, zweimal zur Deutschen Vizemeistertitel und in die Champions-League. Im Oktober 2011 übernahm Klein auch das Kapitänsamt der deutschen Frauen-Nationalmannschaft.

Josephine Techert wurde am vergangenen Montagim Elbe Klinikum Buxtehude am verletzten linken Knie operiert worden. Mannschaftsarzt Dr. Wolfram Körner ersetzte das gerissene vordere Kreuzband, nähte den ebenfalls in Mitleidenschaft gezogenen Meniskus. Die Rückraumspielerin hatte sich die Verletzung vor zehn Tagen im Halbfinalspiel des Final Four in Leipzig bereits nach fünf Spielminuten zugezogen - es ist bereits der dritte Kreuzbandriss in ihrer Karriere.

Letztes Bundesliga-Heimspiel am Samstag, 24. Mai, 16 Uhr: BSV - HC Leipzig. Anschließend steigt die große Saisonabschluss-Party beim Autohaus Tobaben.