Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Lemmel ist viel zu wenig!

Buxtehuder Wasserballer verlieren beim Sportteam Hamburg II mit 4:10

ig. Buxtehude. Die Wasserballer des Buxtehuder SC (BSC) legten einen Fehlstart in die Freiluftsaison der Hamburger Stadtliga hin.
Die Schützlinge von Trainer Mark Pape verloren im Kaifu-Bad in Hamburg-Eimsbüttel gegen das Sportteam Hamburg II mit 4:10. "Ein Torben Lemmel ist zu wenig, um das Sportteam Hamburg herauszufordern“, so Pressesprecher Jens Witte.
Der nach seiner Verletzungspause wieder genesene 18-Jährige hielt mit seinen drei Treffern aus dem Rückraum den BSC zeitweise im Spiel. Doch berufsbedingt fehlten den Buxtehudern die wurfstarken Angriffsspitzen. „Wir haben das Fehlen von Simon Ecks und Christian Kaschinski nicht kompensieren können“, sagt Trainer Pape nach dem Spiel. In der Abwehr kamen Zuordnungsprobleme hinzu. Das Sportteam konnte so locker davon schwimmen.
Das nächste Spiel bestreiten die Buxtehuder Wasserballer am Mittwoch, 27. Mai, im Freibad Olloweg in Hamburg-Eidelstedt gegen SV Poseidon Hamburg III.