Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein starker Gegner für den Buxtehuder SV im Europapokal

Für den BSV wird es wieder so international wie einst gegen Paris Issy. Am Samstag spielt das BSV-Team gegen Váci NKSE aus Ungarn (Foto: BSV)

Handballerinnen treten gegen ungarisches Team Váci NSKE an

ab. Buxtehude. „Europapokalspiele sind Buxtehuder Festtage“, frohlockt der Manager der Handball-Bundesliga- Damen des Buxtehuder Sportvereins (BSV), Peter Prior. Genauso wie er freuen sich Team und Fans nach einem Jahr Abstinenz wieder auf die internationale Teilnahme. Mächtigen Respekt haben die BSVer vor dem nächsten Gegner, dem ungarischen Team Váci NKSE, das am kommenden Samstag (14. Oktober) um 16 Uhr zu Gast in Buxtehude in der Halle Nord sein wird. „Eine schwere Aufgabe“, meint Trainer Dirk Leun. Die Ungarinnen hätten sehr gute Einzelspielerinnen, allen voran die brasilianische Nationaltorhüterin und Weltmeisterin 2013, Bárbara Arenhart. „Es wird ein Duell auf Augenhöhe“, ist Leun sicher.

Váci NKSE gilt als eine der stärksten Ligen in Europa. Wie der BSV auch, hatte die Mannschaft die vergangene Saison mit einem vierten Platz beendet.
BSV-Manager Prior: „Die Mannschaft möchte mindestens eine Runde weiterkommen und braucht gegen den starken ungarischen Gegner die Halle Nord hinter sich.“
Für den BSV ist es bereits die 16. Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb. Zwei Mal nahmen die Hanseaten den Europa-Pokal mit nach Hause: 1994 war es der Euro-City-Cup, 2010 der Challenge-Cup.

Am vergangenen Wochenende legten die Buxtehuderinnen einen erfolgreichen Start in die beiden englischen Wochen mit DHB-Pokal, Bundesliga und Europacup hin: In der zweiten Pokalrunde erzielte der Titelverteidiger ein souveränes 44:20 beim Drittligisten SC Markranstädt. In der Bundesliga steht am Mittwoch das Spiel in Leverkusen an.

• Zum Europa-Pokal-Hinspiel wird es diesmal keinen Livestream geben. Wer das Spiel am Samstag live erleben möchte, bekommt im Vorverkauf noch einige der Sitzplatz- und Stehplatzkarten im BSV-Shop oder unter www.ticketmaster.de. Das Rückspiel findet am 21. Oktober in Vác (40 Kilometer nördlich von Budapest) statt. Ca. 15 Fans werden den BSV dahin begleiten.