Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Eine Dämlichkeit sondergleichen"

ig. Buxtehude. Fußball-Oberligist Buxtehuder SV verlor am vergangenen Wochenende beim Tabellenfünften Barmbek-Uhlenhorst mit 0:2.

Der Führungstreffer für die Gastgeber fiel nach einem katastrophalen Fehlpass von Mittelfeldspieler Salim Aichaoui, dem ein Zuspiel auf den eigenen Innenverteidiger misslang: Das Leder landete auf dem Fuß eines Barmbeker Akteurs, der zum 1:0 vollendete. "Eine Dämlichkeit sondergleichen", schimpfte BSV-Coach Rene Klawon. Fast hätte es vor dem Pausentee noch zum 1:1 gereicht. Doch Kepper Souza da Silva und Mazlum Tarkocin scheiterten am starken Barmbeker Torwart.

In Halbzeit zwei bestimmte der Buxtehuder SV das Geschehen, drängte auf den Ausgleich. Die 60. Minute bringt die Entscheidung:Tobias Schroeder wird im Strafraum gefoult. Der Schiri-Pfiff auf Strafstoß bleibt aber aus. Barmbek setzt zum Konter an, erzielt Treffer zwei.