Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine Quereinsteigerin gehört zur deutschen Spitze

Die Hamburger Rekordhalterin im Stabhochsprung Leona Braukmeier auf Platz 24 in Deutschland (Foto: oh)

Buxtehude. Leichtathleten ziehen eine positive Bilanz

ig.Die BSV-Leichtathletikabteilung blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück. In seinem ersten Jahr als Abteilungsleiter konnte sich Marcus Stelling zusammen mit Cheftrainer Jürgen Schwerin und Betreuern über viele herausragende Leistungen freuen.
Vier Athletinnen der Jugendklasse U20 finden sich unter den besten 50 in der Deutschen Bestenliste. Allen voran die erst 19jährige Leona Braukmeier, die als neue Hamburger Rekordhalterin im Stabhochsprung mit 3,60 m auf Rang 24 in Deutschland steht. Leona stieß als Quereinsteigerin auf Anhieb in die deutsche Spitzenklasse vor, belegte bei den Deutschen Jugendmeisterschaften Platz neun belegen. Als Turnerin gehört sie dem Leistungszentrum Buchholz an. Im gemischten achtkampf holte sie die deutsche Vizemeisterschaft.
Gleich drei Hammerwerferinnen des BSV schafften den Sprung in die DLV-Bestenliste: Michelle Wenzel als 32. mit 38,81 m, Saskia Dobschall als 41. mit 35,90 m und Annika Klatt als 43. mit 34,86 m. In den D-Kader wurden vom Hamburger LV Karolin Wallat (Stab), Marco Schauer (Speer), Saskia Dobschall (Hammer) und Franziska Plarr (Sprint) berufen.
Knapp an der DM-Teilnahme schrammten Franziska Fuchs im Speerwurf mit 40,99 m, Luisa Brillert im Hochsprung mit 1,66 m, Franziska Plarr im Blockmehrkampf mit 2424 Punkten und Michelle Wenzel im Hammerwurf mit 38,81 m vorbei. Stolz sind die Trainer auch auf zwölf neue Vereinsrekorde. Der junge Läufer Jakob Wilkens stellte allein vier auf den Strecken zwischen 800m und 5000m auf..