Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Europa fest im Visier

Jubel bei den Buxtehuderinnen nach dem Sieg über Dortmund, Europa bleibt auf Platz vier in Reichweite (Foto: Kall)
24:21! BSV putzt Dortmund und festigt Platz vier

ig. Buxtehude. Im Kampf um einen Europacup-Platz in der Handball-Bundesliga haben die Frauen des Buxtehuder SV eine weitere Hürde genommen. Das Team von Trainer Dirk Leun besiegte in der Halle Nord vor 1.200 Fans Borussia Dortmund dank einer starken Abwehrleistung mit 24:21 und festigt damit den vierten Tabellenplatz. Zudem konnte der BSV die Gäste abschütteln, die nun keine Chance mehr auf Rang vier besitzen.
„Wir haben eine Mannschaft endgültig hinter uns gelassen haben, aber wir müssen jetzt konzentriert bleiben“, mahnte Trainer Dirk Leun nach dem wichtigen Sieg für die Buxtehuderinnen. Aus den letzten zwei Spielen, am Samstag beim neuen Meister Bietigheim. und am 20. Mai gegen die HSG Bad Wildungen, könnte dem BSV ein Punkt reichen, um vor den Verfolgern Oldenburg und Leipzig zu stehen.
Beste Werferin gegen Dortmund war Jessica Oldenburg mit sieben Treffern.