Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fünf auf einen Streich

Im Kader: Maike Schirmer und Emily Bölk und Lone Fischer (Foto: Becking)

Fünf Buxtehuder Handballerinnen hoffen auf eine Nominierung für die EM in Schweden


ig. Buxtehude. Das ist Guinness-Buch verdächtigt! Gleich fünf Spielerinnen des Handball-Bundesligisten Buxtehuder SV dürfen sich Hoffnung auf eine Teilnahme an der Frauenhandball-Europameisterschaft 2016 in Schweden machen. Emily Bölk, Lone Fischer und Maike Schirmer wurden vom deutschen Bundestrainer Michael Biegler ins 28er-Aufgebot berufen, Lynn Knippenborg und Michelle Goos stehen im erweiterten Kader des WM-Zweiten Niederlande. Auch Ex-BSV-Kapitänin Isabell Klein, die für Nantes Loire Atlantique HB spielt, gehört zum 28er-Kader.
Die besten europäischen Teams spielen vom 4. bis 18. Dezember um den EM-Titel. Deutschland und die Niederlande (Gruppe B) treffen gleich am ersten Vorrunden-Spieltag am 4. Dezember in Kristianstad aufeinander. Das Besondere: In dieser Partie könnte es zum Aufeinandertreffen der fünf BSV-Nationalspielerinnen kommen. Der Olympiazweite Frankreich und der WM-Vierte Polen komplettieren die anspruchsvolle Gruppe.
"Die Europameisterschaft ist ein wesentlicher Teil unseres Projekts WM 2017. Wir betrachten das Turnier nicht als Durchgangsstation, sondern als Basis für unseren weiteren Weg", so DHB-Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld. Und Bundestrainer Michael Biegler ergänzt: "Wir wollen in die Hauptrunde, um dort noch drei weitere Stressspiele auf höchstem Niveau zu bekommen. Die brauchen wir für unsere Entwicklung."
Die deutsche Nationalmannschaft muss die Vorrunde mindestens auf Platz drei abschließen. Die Gegner der Hauptrunde: Gastgeber Schweden, Spanien, Serbien und Slowenien aus Gruppe A. Das endgültige, maximal 16 Spielerinnen umfassende Aufgebot für die Europameisterschaft soll bei der technischen Besprechung am 3. Dezember in Kristianstad festgelegt werden. Während des Turniers sind noch bis zu drei Wechsel mit Spielerinnen aus dem erweiterten 28er-Kader möglich.
Biegler und Sommerfeld werden mit einem voraussichtlich auf 22 Spielerinnen reduzierten Aufgebot am 20. November in Leverkusen in den nächsten Lehrgang gehen. Teil der Maßnahme sind zwei Länderspiele gegen Schweden am 26. November, 18 Uhr, in Hamm und am 27. November, 15 Uhr, in Trier.