Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Geschwister Nibbe in Hochform

Auf Platz eins Lilith Nibbe (Foto: Scholz)

Traditioneller 16. McDonald‘s-Cup des Buxtehuder SV mit 259 jungen Judoka aus 49 Vereinen

ig. Buxtehuder.Die Geschwister Nibbe vom Buxtehuder SV hinterließen beim 16. McDonald’s-Cup, an dem in Buxtehude 259 junge Judoka aus 49 Vereinen teilnahmen, einen starken Eindruck. Lilith holte den ersten Platz in der Altersklasse U 13 bis 40 kg. Ihr Bruder Finn (U 13, bis 46 kg) erkämpfte sich Rang zwei. Kjell (U 10, bis 28 kg) schaffte "Bronze". "Die drei sind große Talente", sagt Abteilungsleiter und Trainer Hans-Heinrich Cohrs, der mit dem Verlauf des Judo-Events zufrieden war. "Ein großartiges Ereignis und beste Werbung für unseren Sport."
Die Judo-Abteilung gehört beim Buxtehuder SV zu den mitgliederstärksten Sparten. Cohrs: "Wir haben 290 Mitglieder. Zwei Drittel davon sind Kinder und Jugendliche." Bei den Erwachsenen zählt der 20-jährige Marvin Wendland (bis 81 kg) zu den aussichtsreichen Kandidaten auf nationale Podestplätze. Der Buxtehuder startet am Wochenende bei den Norddeutschen Meisterschaften der U21 in Hollage. Chors ist sich sicher: "Marvin wird vorne mitmischen. Platz eins bis drei sind möglich."
Cup-Ergebnisse: TuS Jork: Platz drei für Lilliy Jahncke (U 13), Joost Olm (U 10) und Sophia Brockmann (U 10), VSV Hedendorf/Neukloster: Platz drei für Dennis Jeroma, TVG Drochtersen: Platz eins für Sönke Braack, Jonas Braack (U 10), Nicole Slej (U 13), Platz drei für Marek Tiedemann, Jannes Patjens und Marcel Sölter (U 13). Buxtehuder SV: Platz zwei für Simon Hofer (U 10), Platz drei für Paula Millarg (U 10), Matz Bratke, Finja Voigt, Sheyla Dahmke (U 13).