Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Göppingen ist ein anderes Kaliber

Keeperin Julia Gronemann befindet sich in einer Top-Form (Foto: Foto: oh)

Handball-Bundesligist Buxtehude geht gut gerüstet in das erste Heimspiel gegen Göppingen

ig. Buxtehude. Im letzten Testspiel vor dem Bundesliga-Start am Samstag um 16 Uhr gegen FA Göppingen hat sich der Buxtehuder SV förmlich warm geschossen. Der Erstligist besiegte den benachbarten Zweitligisten SGH Rosengarten-Buchholz deutlich mit 40:16. Was Trainer Dirk Leun freute: Alle Spielerinnen trafen. Und beide Torhüterinnen hinterließen einen guten Eindruck.
15 Minuten lang kassierte die gut aufgelegte BSV-Torfrau Julia Gronemann in der ersten Hälfte keinen Gegentreffer. Der BSV zog von 9:7 auf 20:8 davon. In der zweiten Halbzeit setzte Buxtehude sein druckvolles und temporeiches Spiel fort, kopierte das Ergebnis auf Hälfte eins. Coach Leun hätte sich im finalen Test gerne mehr Gegenwehr gewünscht. Allerdings konnte er seinem Team ausreichend Einsatzzeit geben. „Wir werden dieses Spiel nicht überbewerten. Mit Göppingen wartet ein anderes Kaliber auf uns. Nichts desto trotz war es ein positiver Abschluss der Vorbereitung." Jetzt gelte die volle Konzentration dem ersten Heimspiel.