Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Handball-Bundesligist Buxtehude besiegt zum Saionauftakt Göppingen

Bewies im ersten Saison-Spiel ihr sportliches Potenzial - Neuzugang Ulrika Agren

Noch Luft nach oben

ig. Buxtehude. Der Buxtehuder SV erwischt einen optimalen Start in die Jubiläums-Saison 2013/14. Vor 1.400 begeisterten Zuschauern in der Halle Nord besiegte das Team von Trainer Dirk Leun die Mannschaft Frisch Auf Göppingen mit 32:23 (14:12).
Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte steigerte sich die Mannschaft in Halbzeit zwei deutlich. Angeführt vom starken Neuzugang Friederike Gubernatis, die zur "Spielerin des Tages" gekürt wurde, und einer starken Keeperin Julia Gronemann war der BSV-Express nicht mehr aufzuhalten. Der Neuzugang im Tor sorgte mit neun Paraden in den letzten 22 Minuten für den deutlichen Sieg.
Buxtehude baute den Vorsprung zunächst auf 19:15 (44. Minute) aus. Ein 7:0-Lauf brachte die Vorentscheidung (26:15, 52.). Die Bilanz: Ein souveräner und in der Höhe absolut verdienter 32:23-Erfolg - und zwei wichtige Punkte.
Für den BSV-Coach gab es auf der Pressekonferenz nur einen Kritikpunkt. "Wir hätten in der ersten Hälfte mehr Tore erzielen müssen." Da sei beim BSV noch Luft nach oben." Zufrieden mit dem Geschehen zeigte sich auch Manager Peter Prior. "Wir haben ein tolles Spiel gesehen, können selbstbewusst in das nächste Spiel gehen."
Am Samstag, 7. September, trifft der BSV im Auswärtsspiel auf Leverkusen. "Zwei Teams, die auf Augenhöhe spielen", sagt Leun. "Aber wir können sie schlagen, fahren ja mit Rückenwind aus der heutigen Partie dorthin." Im zweiten Heimspiel kommt am Mittwoch, 11. September, Meister Thüringen in die Halle Nord.