Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Henrieke hat noch Luft nach oben

Trainerin Yvonne Knöri (Foto: Meyer)

Drei Siege: Henrieke Sieper ist die überragende Athltein beim Buxtehuder Hallen-Meeting

ig. Buxtehude. Nachwuchs- Leichtathleten der Altersklassen U8 und U10 aus vier Vereinen glänzten beim traditionellen Hallensportfest des Buxtehuder SV in der Halle Nord mit guten Ergebnissen.
In der Altersklasse W11 gewann Jolea Langhoff (Buxtehuder SV )) den 50m-Sprint in 7,97 s und den Hochsprung mit 1,20m. Carolina Voigt (W12) vom VfL Horneburg zeigte im 50m-Lauf ihre Sprintqualitäten, gewann mit großem Vorsprung. Mannschaftskollege Lennart Rühle (M12) lief im Vorlauf mit 7,85s Bestzeit. Obwohl er im Finale einen schlechten Start erwischte, siegte er in 8,08s. Michelle van´t Hoenderdaal (W13) vom TuS Harsefeld entschied den Hochsprung mit guten 1,40m für sich.
Auch bei den Jungen gab es gute Leistungen im Hochsprung. Der fünfzehnjährige Ansgar Warner (BSV) verpasste knapp einen neuen Rekord, übersprang 1,52m. Überragende Athletin in der Altersklasse W14 war Henrike Rieper (LG Kreis Nord-Stade). Sie war in den Disziplinen 50m, 50m-Hürden und im Hochsprung nicht zu schlagen. Mit der Siegeshöhe von 1,40m hat sie durchaus noch Luft nach oben.
Unschlagbar erwies sich auch Justus Wentorp (BSV) in der Altersklasse M14. Auch er entschied alle Disziplinen für sich. Besonders spannend waren das 50m-Finale der Altersklasse W15. Platz eins und drei waren nur einen Wimpernschlag auseinander. Marit Vollmers (LG Kreis Nord-Stade) gewann mit 7,45s vor den beiden Buxtehuderinnen Selina Langhoff (7,47s) und Alina Neumann (7,48).
Übrigens: Trainerin Yvonne Knöri (VfL Horneburg) ließ es sich nicht nehmen, ihre 16 Schützlinge aus dem Rollstuhl heraus anzufeuern. Sie wurde zwei Tage vorher am Fuß operiert.