Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hexenstieg-Ultralauf: 219 Kilometer Schinderei

Die Route führte über den Brocken (Foto: Kay Giese)
bc. Buxtehude. Kay Giese aus Buxtehude hat am vergangenen Wochenende sein ganz persönliches "Harzmonster" zum zweiten Mal in seiner Karriere besiegt: einen 219 Kilometer Nonstop-Lauf auf dem Hexenstieg über den Brocken bis nach Thale. Maximal 48 Stunden hatte der Extremsportler für die Schinderei Zeit. Freitagfrüh um 6 Uhr fiel der Startschuss. Bei schönem Wetter. Das sollte sich ändern.
Schneeregen und knapp über null Grad ließen die Motivation bei Kay Giese am Samstag auf ein Minimum sinken. "Bei solchen Bedingungen ist es nicht immer einfach weiterzulaufen", erzählt der 45-Jährige, der das Abenteuer dann aber doch in der vergebenen Zeit geschafft hat. Seine Endzeit: 44 Stunden und zwei Minuten, zwei Stunden schneller als beim letzten Mal. 19 Läufer kamen ins Ziel.
Im Juni will er bei einem Ultra-Rennen über die Zugspitze starten.